Kontakt


Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel. +49 (0)551-52205-23
Fax +49 (0)551-52205-88

Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen (SOFI) e.V. an der Georg-August-Universität
Friedlander Weg 31
37085 Göttingen

E-Mail:
birgit.apitzsch[at]sofi.uni-goettingen.de

Forschungsschwerpunkte

Institutionentheorien, Soziologie des Rechts und der öffentlichen Güter, insbesondere:

  • Digitale Rechtsmobilisierung
  • Einfluss von Digitalisierung auf Sozialverwaltung, Sozialberatung, Arbeitsbeziehungen
  • Institutionelle Kultur, Arbeit und Professionsverständnis in der Justiz
  • Wandel von Arbeitsmarktinstitutionen (industrielle Beziehungen, Qualifikation, Recht)

Organisationssoziologie, Professionssoziologie, Arbeits- und Arbeitsmarktsoziologie, insbesondere:

  • Juristische Arbeit in Justiz, Verwaltung und Sozialberatung
  • Wandel von Professionsorganisation und Beschäftigung in der Medizin
  • Bedeutung professioneller Kontrolle in der Projektarbeit in Architektur und Medien
  • Wandel und Regulierung von Arbeit, informelle/informalisierte Arbeit
  • flexible Organisationsformen, atypische Beschäftigung und Wandel der Arbeitsbeziehungen in IT, Medizin, Film/Medien, Architektur

Transnationalisierung, insbesondere:

  • rechtlicher und politischer Umgang mit Menschenhandel auf transnationaler, nationaler und kommunaler Ebene (da insbes. Kooperation von sozialer Arbeit, Sozialberatung, kommunaler Verwaltung und Strafverfolgung)

Biographie

  • Seit Mai 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Senior Researcher) am Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen (SOFI)
  • 2009 - 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie, Universität Duisburg-Essen.
  • 2011 - 2012 (1 Jahr) Max-Weber-Fellow am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz.
  • 2009 Promotion (Dr. phil.), summa cum laude, Fakultät für Gesellschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen sowie International Max Planck Research School on the Social and Political Constitution of the Economy, Köln
  • 2005 - 2009 Doktorandin und Postdoc am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln.
  • 2007 - 2008 (6 Monate) Visiting Doctoral Fellow am Center for Research on Inequalities and the Life Course (CIQLE), Sociology Department der Yale University, New Haven, Connecticut.
  • 2003 - 2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Soziologie, Universität Duisburg-Essen.
  • 1997 - 2002 Studium der Soziologie (Diplom) an den Universitäten Leipzig und Bielefeld; Diplom Soziologie in 2002 an der Universität Bielefeld (Note 1,0/mit Auszeichnung).

Lehrtätigkeiten

Seit Sommer 2009 Vorlesungen, Seminare und Betreuung von Abschlussarbeiten am Institut für Soziologie der Universität Duisburg-Essen in den Bereichen und an der Georg-August Universität Göttingen in den Bereichen:

  • Institutionentheorien
  • Arbeits-, Industrie- und Organisationssoziologie, Arbeitsmarktsoziologie, Wirtschaftssoziologie
  • Transnationale und vergleichende Soziologie (insbesondere Theorien und Methoden des Vergleichs und der Transnationalisierung, Globalisierung, historisch-vergleichende und politische Soziologie sowie vergleichende Arbeitsmarkt- und Kapitalismusforschung)
  • Kultursoziologie
  • Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

Letzte Veranstaltungen:

  • Georg-August-Universität Göttingen: „Arbeit ohne Betrieb? Soziologische Perspektiven auf temporäre, alternativökonomische und andere "untypische" Organisationsformen“ (MA Soziologie/MA Arbeit in Betrieb und Gesellschaft/ MA Sozialwissenschaftliche Diversitätsforschung, SoSe 2019).
  • Universität Duisburg-Essen: „Regulierung transnationaler Arbeit“ (Seminar, MA Soziologie Universität Duisburg-Essen, WiSe 2016/17), „Soziologie globaler Dienstleistungsarbeit“ (Seminar, BA Soziologie, drittes Studienjahr, WiSe 2015/16), „Ungleichheiten in alternativen und informellen Wirtschaftsformen“ (Seminar, MA Soziologie, WiSe 2015/16), „Institutionentheorien in der vergleichenden und transnationalen Soziologie“ (Seminar, MA Soziologie, SoSe 2015), „Wirtschaften und Arbeiten im Schatten – informelle Ökonomien in vergleichender und transnationaler Perspektive“ (Seminar, MA Soziologie, SoSe 2015)

Auszeichnungen und Stipendien:

  • Dissertationspreis Kulturwissenschaften 2010 (durch den Förderverein des Kulturwissenschaftlichen Instituts (KWI) in Essen)
  • Sparkassenpreis für herausragende Dissertationen der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, Universität Duisburg-Essen 2010
  • Promotions- und Postdoc-Stipendium des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung, Köln
  • Max-Weber-Fellowship des Europäischen Hochschulinstituts, 2011/12, Florenz/San Domenico di Fiesole
  • Mitglied der Global Young Faculty III: Von der Stiftung Mercator in Zusammenarbeit mit der Universitätsallianz Ruhr und unter Koordination des Mercator Research Center Ruhr geförderte interdisziplinäre Arbeitsgruppe von herausragenden Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern der Metropole Ruhr (2013-2015)
  • AKempor Best Paper Award 2017 für den Artikel "Locum doctors – Curse or blessing for hospital’s performance" (mit C. Ruiner, M. Wilkesmann, V. Hagemann, S. Salloch, L. M. Schons)

Abgeschlossene Projekte (nicht am SOFI)

  • „Kollektive Individualisierung – individuelle Kollektivierung? Zur Aushandlung von Arbeitsbedingungen im Bereich der hochqualifizierten Solo-Selbstständigen“ (2015-2017, zusammen mit JProf. Dr. Maximiliane Wilkesmann und Dr. Caroline Ruiner, TU Dortmund, gefördert durch die Stiftung Mercator/ Mercator Research Center Ruhr).
  • „Study on comprehensive policy review of anti-trafficking projects funded by the European Commission” (2015-2016, Projektleitung: Professorin Sylvia Walby, Lancaster University; im deutschen Projektteam mit Prof. Karen A. Shire, gefördert durch die Europäische Kommission)
  • „Study on the gender dimension of trafficking in human beings”(2014-2015, Projektleitung: Professorin Sylvia Walby, Lancaster University; im deutschen Projektteam mit Prof. Karen A. Shire und Markus Tünte, gefördert durch die Europäische Kommission)
  • Global Young Faculty III, Arbeitsgruppe „Anreizsysteme im Gesundheitswesen“ (2013-2015, gefördert von der Stiftung Mercator in Zusammenarbeit mit der Universitätsallianz Ruhr und unter Koordination des Mercator Research Center Ruhr)

 

 

Veröffentlichungen

Monographien

  • 2015
  • Apitzsch, Birgit; Shire, Karen; Heinrich, Steffen; Mottweiler, Hannelore; Tünte, Markus (2015): Flexibilität und Beschäftigungswandel. Weinheim u.a.: Beltz Juventa.
  • 2010
  • Apitzsch, Birgit (2010): Flexible Beschäftigung, neue Abhängigkeiten. Projektarbeitsmärkte und ihre Auswirkungen auf Lebensverläufe. Frankfurt am Main, New York: Campus.

Aufsätze

Forschungsberichte

  • 2020
  • Apitzsch, Birgit; Vogel, Berthold (2020): Arbeiten am demokratischen Rechtsstaat, nicht am Abgrund. Eine soziologische Bestandsaufnahme von Arbeitssituation, Amtsethos und institutioneller Kultur in der Justiz. Göttingen: Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen (SOFI).Download – PDF, 163 KB
  • 2016
  • Walby, Sylvia; Towers, Jude; Francis, Brian; Shire, Karen; Kelly, Liz; Apitzsch, Birgit; Armstrong, Jo; Balderston, Susie; Fish, Adam; Hardaker, Claire; Kirby, Stuart; May-Chahal, Corinne; Palmer, Emma (2016): Study on comprehensive policy review of anti-trafficking projects funded by the European Commission. Final Report. Luxembourg: Publications Office of the European Union.
  • Walby, Sylvia; Apitzsch, Birgit; Armstrong, Jo; Balderston, Susie; Follis, Karolina; Francis, Brian; Kelly, Liz; May-Chahal, Corinne; Rashid, Awais; Shire, Karen; Towers, Jude; Tünte, Markus (2016): Study on the gender dimension of trafficking in human beings. Final report. Luxembourg: Publications Office of the European Union.

Working Papers

  • 2012
  • Apitzsch, Birgit (2012): Skills and Recruitment in Flexible Work Settings. EUI Working Paper MWP 2012/26.
  • 2006
  • Apitzsch, Birgit (2006): Unternehmensnetzwerke und soziale Einbettung: Begriffliche Bestimmungen, Funktionen und Entstehungsbedingungen. Duisburger Beiträge zur soziologischen Forschung, 3/2006.

Mitteilungen aus dem SOFI

  • 2019
  • Apitzsch, Birgit; Vogel, Berthold (2019): Das Amtsethos der Hüter von Recht und Ordnung. In: Mitteilungen aus dem SOFI. Januar 2019, Ausgabe 30, 13. Jahrgang., S. 12-13.Download – PDF, 1 MB
  • Schulz, Lena; Apitzsch, Birgit (2019): Solo-Sebstständige und Leiharbeitskräfte in wissensbasierten Beschäftigungsfeldern. In: Mitteilungen aus dem SOFI. Januar 2019, Ausgabe 30, 13. Jahrgang., S. 20.Download – PDF, 1 MB

Publizistische Beiträge

Vorträge

2021

  • Apitzsch, Birgit: "Legitimacy as a task: The perception and construction of legal expertise and trust within the German judiciary." Vortrag im Rahmen des Workshops „Legal Expertise in Theory and Practice“ der Forschungsgruppe Rechtssoziologie am Hamburger Institut für Sozialforschung. Online-Workshop, 25.02.2021.

2020

  • Apitzsch, Birgit; Vogel, Berthold; Rehder, Britta: Legal Technology im Arbeitsrecht – ein Thema für die Industriellen Beziehungen?. Vortrag im Rahmen der GIRA-Jahrestagung „Aktuelle Herausforderungen und Entwicklungsperspektiven der Arbeitsbeziehungen unter den Bedingungen von Digitalisierung und sozial-ökologischer Transformation“. Heidelberg, 08.10.2020.
  • Apitzsch, Birgit; Vogel, Berthold: Der öffentliche Auftrag der Justiz: Justizjurist*innen zwischen Professionslogik, Staatsbindung und öffentlicher Beobachtung. Vortrag im Rahmen des 40. Kongress der DGS "Gesellschaft unter Spannung". Berlin/Online, 15.09.2020.
  • Ehlen, Ronny; Ruiner, Caroline; Wilkesmann, Maximiliane; Schulz, Lena; Apitzsch, Birgit: Dienstleister oder Wettbewerber? Zur Janusköpfigkeit neuer Intermediärer in wissensintensiven Arbeitsmärkten. Vortrag im Rahmen des 40. Kongress der DGS "Gesellschaft unter Spannung". Berlin, 15.09.2020.
  • Ehlen, Ronny; Ruiner, Caroline; Wilkesmann, Maximilian Schulz, Lena; Apitzsch, Birgit: „Changing Power Relations between Markets, Professions and Organizations in German Hospital System“, Conference of the Society for the Advancement of Socio-Economics (SASE). Online, 18. - 21.07.2020.
  • Schulz, Lena; Apitzsch, Birgit; Ehlen, Ronny; Ruiner, Caroline; Wilkesmann, Maximilian: „Contractual fragmentation in knowledge-intensive interorganizational projects: the role of new cleavages in conflicts at work“  Vortrag im Rahmen des 36. EGOS Colloquium “Organizing for a Sustainable Future: Responsibility, Renewal & Resistance”. Online, 02.07.2020.

2019

  • Apitzsch, Birgit „Chancen und Risiken des Einsatzes von Legal Technologies im Bereich des Arbeits- und Sozialrechts“, Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung der Richterinnen und Richter für Arbeitssachen des Landes Niedersachsen. Barsinghausen, 28.11.2019.
  • Apitzsch, Birgit / Schulz, Lena: „Arbeitsbeziehungen von externen Digitalisierungsexpert/innen – Regulierung auf neuen Wegen?“ Vortrag im Rahmen der SOFI-Tagung „Work in Progress VI – Überbordende Erwartungen – gezähmte Praktiken?“. Göttingen, 29.11.2019.
  • Apitzsch, Birgit: „Kurzbeitrag über die Forschungsthemen des SOFI am Cluster „Culture, Creativity & Inclusiv Society-Pitches“ im Rahmen des „European Innovators Jahresnetzwerktreffens 2019“. Hannover, 21.11.2019.
  • Rehder, Britta/Schillen, Philip/ Apitzsch, Birgit /Vogel, Berthold: „Digitale Rechtsmobilisierung als neue Form der Interessenvermittlung in der Sozialpolitik" (mit B. Rehder, P. Schillen, B. Vogel). Papier und Vortrag im Rahmen der gemeinsamen Tagung „Soziale und politische Ungleichheit? Interessenvertretung in der Sozialpolitik“ der Sektion Sozialpolitik in der DGS und des AK Vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung in der DVPW. 11.10.2019 in Essen.
  • Apitzsch, Birgit: Vorstellung des Projekts „Digitale Rechtsmobilisierung. Eine Provokation für die Sozialverwaltung?“ beim 3. FIS-FORUM des BMAS „Dialog, Strategie und Vernetzung“, Berlin, 9.10.2019. 
  • Apitzsch, Birgit / Vogel, Berthold: „Zwischen Einzelfallentscheidung und gesellschaftlicher Verantwortung: Gestaltungsansprüche und Zukunftsbezüge in der justizjuristischen Praxis.“ Vortrag im Rahmen der Sektionsveranstaltung Rechtssoziologie „Die Konstruktion der Zukunft im Recht“ auf der Konferenz „Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften“. Jena, 25.09.2019.
  • Apitzsch, Birgit: „Externe Erwerbstätige in IT und Medizin: Ansprüche, Vermittlungsmodelle und Implikationen für die Arbeitsbeziehungen“, Vortrag beim 8. Interdisziplinären Forum zur Zeitarbeit, Nürnberg, 4.7.2019.
  • Apitzsch, Birgit: „Wer, wann – und wie? Zur Kopplung von betrieblichen Beschäftigungssystemen und Arbeitsbeziehungen in flexiblen Arbeitsmärkten“ Vortrag im Rahmen des Workshops „Beschäftigungssysteme im Wandel und in digitalen Bezügen“ an der TU Berlin. Berlin, 04.03.2019.
  • Apitzsch, Birgit: „Recht und Zusammenhalt“. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung des SOFI im Rahmen der Nacht des Wissens. Göttingen, 26.01.2019.

2018

  • Apitzsch Birgit: „Regulation of care and domestic work in Germany“. Vortrag im Study Group Meeting ”The Dynamics of Welfare Markets in Continental Europe” am Hanse-WissenschaftskollegDelmenhorst, 7.12.2018.
  • Apitzsch, Birgit und Vogel, Berthold: „Die Hüter von Recht und Ordnung. Generationenwandel und institutionelle Kultur in der Rechtsprechung“, Vortrag im Institutskolloquium des Instituts für Soziologie an der Georg-August-Universität Göttingen, 05.12.2018.
  • Apitzsch, Birgit: „Charisma, Macht und Verantwortung – juristisches Amtsethos in der ordentlichen Gerichtsbarkeit“. Vortrag im Rahmen des 39. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Göttingen, 27.09.2018.
  • Apitzsch, Birgit und Ina Kaufhold: „Zwischenergebnisse aus dem Forschungsprojekt „Die Hüter von Recht und Ordnung? Institutionelle Kultur, institutionelle Reproduktion und institutioneller Wandel in der Rechtsprechung“. Vortrag auf dem VI. Braunschweiger Kolloquium zur Rechtskultur in Braunschweig, 06.09.2018.
  • Apitzsch, Birgit, Kaufhold, Ina und Vogel, Berthold: „Methodische Zugänge zur Justizsoziologie – Erfahrungen aus dem Projekt ‚Die Hüter von Recht und Ordnung? Generationenwandel und institutionelle Kultur in der Rechtsprechung‘“. Vortrag im SOFI-Workshop „Methodische Zugänge zur Justizsoziologie im Rahmen der QAG Sozialgerichtsforschung“. Göttingen, 25.6.2018.
  • Apitzsch, Birgit: Beitrag zur Diskussion von Forschungsbedarfen im Expertenworkshop „Herausforderung Solo-Selbstständigkeit – Aktuelle Erkenntnisse und zukünftiger Forschungsbedarf zur Arbeits- und Gesundheitssituation Solo-Selbstständiger“ bei der BAUA. Dortmund, 25.04.2018.
  • Apitzsch, Birgit und Vogel, Berthold: „Die Hüter von Recht und Ordnung? Institutionelle Kultur, institutionelle Reproduktion und institutioneller Wandel in der Rechtsprechung“. Vortrag im Rahmen des Workshops "Die Grenzen der Gerichtsbarkeit. Irritationen und Herausforderungen der Justiz in Deutschland im 20. Jahrhundert" an der Humboldt-Universität Berlin. Berlin, 27.1.2018.

2017

  • Apitzsch, Birgit: Beitrag zur Podiumsdiskussion "Zur Vermessung des Unternehmerischen in der selbstständigen Arbeit", gemeinsame Tagung des Arbeitskreises „Die Arbeit der Selbstständigen“ in der Sektion Arbeits– und Industriesoziologie und der Sektion Wirtschaftssoziologie in der DGS, Göttingen, 16.11.2018.
  • Apitzsch, Birgit: "New forms of collectivism? Negotiation strategies of solo self-employed between individual interests and new actors in industrial relations". 33. EGOS Kolloquium, EGOS Sub-theme 69 "Organization Studies and Industrial Relations: Overlapping Concerns and New Possibilities", Kopenhagen, 08.07.2017.